Die optimale Lösung für dauerhaft guten Zahnersatz

Zahnimplantate können die gleiche Funktion wie die natürliche Zahnwurzel übernehmen und einen, mehrere oder alle verloren gegangenen Zähne ersetzen. Bei folgenden Zahnsituationen können Zahnimplantate zum Einsatz kommen:

  • Fehlende Einzelzähne (Einzelzahnimplantat)
  • Mehrere fehlende Zähne
  • Vollständig zahnloser Kiefer
  • Freiendsituation • Restbezahnung
  • Befestigung von (bestehenden) Prothesen

Zahnimplantate können sowohl im Ober- als auch Unterkiefer eingesetzt werden und gewährleisten optimalen Halt für jegliche Form von Zahnersatz und sind dabei kaum von natürlichen Zähnen zu unterscheiden. Sollte zu wenig Kieferknochen vorhanden sein, kann dieser durch gezielten Knochenaufbau wiederhergestellt werden. Die Implantate können in ihrer Form sowohl aus Titan oder Keramik bestehen. Mit Hilfe von Implantaten können wir in unserer Zahnarztpraxis in Münster nicht nur einzelne Zahnlücken versorgen, sondern auch bei einem zahnlosen Kiefer z. B. einen stabilen Prothesenhalt ermöglichen.

Wie läuft eine Implantation ab?

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Implantation ist ein entzündungsfreies Zahnfleisch und das Vorhandensein von ausreichend gesundem Knochengewebe. Sollte sich dieses zurückgebildet haben, ist ein vorheriger Knochenaufbau mit unterschiedlichen Verfahren möglich.

Das Implantat wird durch einen kleinen chirurgischen Eingriff in den Knochen eingebracht und muss anschließend zwei bis drei Monate einheilen. In dieser Einheilungsphase entsteht ein knöcherner Verbund zwischen dem Implantat und dem Kieferknochen, der notwendig ist, um das Implantat auch belasten zu können. Nun kann das Implantat mit einer Krone, einer Brückenkonstruktion oder einer Prothesenverankerung versorgt werden.

Wir verwenden in unserer Zahnarztpraxis für Implantate ausschließlich hochwertigste Materialien. Zwar werden Patienten häufig auch preiswerte Titanlegierungen als Implantatmaterial angeboten, diese können unter Umständen jedoch allergische oder Fremdkörperreaktionen auslösen. Daher verwenden wir ausschließlich hochwertige Zahnimplantate aus Reintitan in Verbindung mit Zahnersatz aus Keramik. Titan verhält sich biologisch neutral und löst keinerlei Abwehrreaktionen des Körpers aus, da es – im Gegensatz zu anderen Materialien – eine unmittelbare molekulare Verbindung mit dem Knochen eingeht.

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Einheilung ist eine gute Mundhygiene. Auch spielt der Mundhygienezustand eine entscheidende Rolle für die Lebensdauer eines Implantates. Je besser die Pflege, desto länger hält es. Wir empfehlen zur Unterstützung eine regelmäßige Prophylaxe-Behandlung.

Haben Sie Fragen zum Thema Implantologie?

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie doch gleich einen Beratungs- oder Prophylaxetermin in unserer Praxis in Münster.