previous arrow
next arrow
Slider

Häufige Fragen zur Wurzelkanalbehandlung

Wenn mein Zahn „tot“ ist, warum schmerzt er trotzdem?

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird das Gefäß-Nervenbündel aus dem Inneren der Wurzel entfernt. Der Zahn ist aber in ein Zahnfach eingebettet, welches sich entzünden kann. Wenn es durch Bakterien aus dem Inneren des Zahnes zu einer akuten Entzündung des Zahnfaches kommt, dann können Schmerzen, Schwellung und Eiterbildung die Folge sein.

Wenn ich keine Schmerzen habe, ist mein Zahn dann gesund?

Bei chronischen Formen der Infektion geht der Verlauf häufig ohne jegliche Beschwerden einher. Nicht selten werden die Folgen der Infektion erst auf einem Röntgenbild entdeckt. Der Zahnarzt sieht dann, dass sich der Knochen um die Zahnwurzel aufgelöst hat. Dieser Abbau ist fortschreitend und kann sich in eine akute Entzündung mit Schmerzen, Schwellung und Eiterbildung umwandeln.

Wie kann der Zahnarzt helfen, damit ich meinen Zahn behalte?

Nur wenn es gelingt, das Wurzelsystem gründlich von Bakterien zu reinigen, kann die Infektion beseitigt werden und der Knochen wieder ausheilen.

Welche Alternativen gibt es?

Sollte eine Revision nicht durchführbar oder nicht erfolgreich gewesen sein, kann eine Wurzelspitzenresektion sinnvoll sein. Bei diesem endodontisch-chirurgischen Eingriff wird die Wurzelspitze entfernt, wodurch sich die Chance ergibt, den Zahn trotz einer zuvor nicht erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung dennoch erhalten zu können.

Können alle Zähne durch eine Revision erhalten werden?

Jeder medizinischen Therapie sind Grenzen gesetzt. So kann es in komplexen Fällen unmöglich sein, das Kanalsystem vollständig zu reinigen. Manchmal muss ein chirurgischer Eingriff unterstützend vorgenommen werden, um den Zahn zu erhalten.

Wie ist die Prognose einer Wurzelkanalbehandlung?

Gemäß internationaler Studien wird von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung die Erfolgschance bei einer Revision der Wurzelkanäle mit 75 – 80% angegeben. Diese Prognose ist aber auch in entscheidendem Maße davon abhängig, wie gut sich die vorherige Wurzelfüllung entfernen lässt. Hohe Erfolgszahlen können nur durch den konsequenten Einsatz moderner Behandlungsmethoden und -techniken erreicht werden.

Wer führt eine Revision durch?

Jeder Zahnarzt hat während seiner Ausbildung die Wurzelkanalbehandlung gelernt und kann diese somit durchführen. Ein einfaches Instrumentarium dafür ist in jeder Praxis vorhanden. Die Revision einer Wurzelkanalbehandlung ist jedoch sehr komplex. Oft sind Spezialinstrumente und viel Erfahrung notwendig, um einen Zahn mit hoher Wahrscheinlichkeit erhalten zu können. Aus diesem Grunde gibt es Fachzahnärzte für Endodontie. Dr. Brune verfügt, neben dem zertifizierten Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie, über ein zusätzliches 3-jähriges Studium zum Master of Science (MSc) Endodontie. Er ist daher besonders qualifiziert für endontologische Behandlungen.

Was kommt nach der Wurzelkanalbehandlung?

Viele wurzelbehandelte Zähne sind aufgrund ihres großen Defektes bruchgefährdet. Deshalb wird der Zahn nach einer Wurzelbehandlung häufig mit einer Krone versorgt, um ihn zu stabilisieren. In einigen Fällen kann es auch notwendig sein, für die Revision neue Versorgungen (Füllungen oder Kronen) zu durchbohren oder zu entfernen. Diese müsse dann repariert oder ersetzt werden. Bei ausgedehnterem Substanzverlust kann es auch notwendig sein, den Zahn mit einem Wurzelstift wieder aufzubauen. Wir möchten Sie auf diesen Seiten umfassend informieren. Sollte dennoch Fragen offen bleibenbeantworten wir diese gerne eingehend bei einem Termin in unserer Praxis.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen